skip to Main Content
Der ABC Belegt Platz 20 Bei Der Ersten ESailing Bundesliga

Der ABC belegt Platz 20 bei der ersten eSailing Bundesliga

Kurzerhand ersetze die Deutsche Segelbundesliga ihre verschobenen Auftakt-Veranstaltungen der Saison 2020 durch die erste e-Sailing Saison. Ähnlich dem echten Liga-Modus wurden an sieben Spieltagen je fünf Wettfahrten gesegelt. Dabei wird das schlechteste Ergebnis gestrichen.

Plattform für die Rennen war die Marktführende e-Sailing App „VR inshore“ aus Frankreich, mit der viele ABC Piratensegler schon im „RurseE-Sailing CUP“ Erfahrungen gesammelt haben. Im Rennen galt -wie beim echten Segeln- volle Konzentration.

Auf der virtuellen J70 hieß es sowohl einen soliden Plan für die Startphase aufzustellen, als auch die erste Kreuz mit programmierten Winddrehern und flauten zu meistern. Am Luvfass musste dann schon wieder das Augenmerk auf den Vorwindkurs gesetzt werden, mit Gennaker eine Kunst für sich.

Das ganze geschieht natürlich unter Beachtung der Wettfahrtregeln und führt immer mal wieder zu der ein oder anderen Zeitstrafe bei Raumsituationen.

Die 60 ausgeschrieben Startplätze in der Liga waren schnell besetzt. Letztendlich traten über siebzig Vereine am Computer gegeneinander an. Dabei mussten die ABC-Segler sich gegen bekannte Größen, wie den Münchener Yacht-Club oder den NRV, aber auch gegen kleine, nicht zu unterschätzende Vereine behaupten.

Eine stabile Vorlage setzte Paul Basilius an Regattatag eins mit einem 39. Platz. Mit einem 24. Platz beim zweiten Wettfahrttag behielt Moritz Henn dieses hohe Niveau bei. Oscar Henn trug mit seinem 49. Platz an Tag vier zum spitzen Ergebnis des ABC bei. Stark und bei nächsten Mal noch stärker repräsentierte Tim Huppertz, schon aus der ABC internen Segelserie gefürchtet, den ABC gleich an drei Spieltagen.

Beim dritten Spieltag schob er mit einem sehr verdienten Platz 20 den ABC im Ranking hoch. Spieltag fünf endete für ihn mit einem 22. Platz. Highlight war Segeltag Nummer sechs, der nach drei Podiumsplätzen für Tim in den einzelnen Wettfahrten einen zehnten Platz als Ergebnis hatte.

Den Abschluss machte Nick Houben mit seinem 20. Platz an Spieltag sieben. Dabei erzielte er sogar einen ersten Platz in einer Wettfahrt. Mit 184 Gesamtpunkten platziert sich der ABC auf einem herausragenden 20. Platz.

Dazu einen herzlichen Glückwunsch an Alle, die den ABC so souverän vertreten haben und an die, die zuhause vor dem Bildschirm mitgefiebert und angefeuert haben. Die Einzel- und Gesamtergebnisses sowie Livestreams der Rennen findet ihr zum Nachverfolgen auf segelbundesliga.de/esailing-bundesliga.

Bericht Henny Junge

Back To Top