skip to Main Content
Bockwurst Challenge 2020  – ABC Piraten Auf Dem Aasee

Bockwurst Challenge 2020 – ABC Piraten auf dem Aasee

Samstag den 19.09.2020 ging es für meine Eltern und mich sehr früh morgens auf den Weg in das schöne Münster an den in der Stadt liegende Aasee. In Münster angekommen holten wir zuerst den Doppelstock, mit Buben Solo und Lust auf Meer, aus der Halle des Segelclubs Hansa Münster. Als wir nach 15-minütiger Fahrt nun am Aasee angekommen waren, warteten wir auf Jakob, Paul und Mats. Nachdem sie angekommen waren begannen wir die Boote aufzubauen und waren pünktlich zur Steuermannsbesprechung (mit 23 Crews) um 12 Uhr startklar, diese fand natürlich unter Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung statt.
Danach ging es direkt aufs Wasser und um 12:55 Uhr kam die erste Startankündigung. Der Aasee hat einen sehr böigen Wind, was einem schwer ermöglicht einen Kurs etwas länger zu fahren, abgesehen von der Breite des Sees. Im ersten Lauf mussten wir uns auf den See einstellen und sind deswegen nur einen 11 Platz gefahren. Der zweite Lauf hingegen war etwas besser und es wurde ein 10. Platz. Für das Wochenende war eine Windstärke zwischen 2-4 gemeldet, diese wurden auch erfüllt. Unser Kurs war ein Up and Down Kurs, mit teilweise 2-4 Runden. Zwischen den Läufen konnte man sich an Land, wie es der Name auch sagt eine Bockwurst holen. Die dritte Wettfahrt hatte ebenfalls eine Steigerung in der Tabelle und wir wurden 13. Platz. Dank Josh wurden die Tonnen immer zwischen den Läufen dem Wind angepasst, was dafür gesorgt hat, dass wir immer einen sehr guten Kurs segeln konnten. Im 4.en und somit letzten Lauf für den Samstag lies der Wind nach und die Bahn wurde auf 2 Runden verkürzt, der Lauf war ein 9. Platz. Somit hatten wir am Samstag, wie auch ausgeschrieben unsere 4 Läufe hinter uns.
Nach circa 5-6 Stunden segeln haben wir den Abend zusammen mit den anderen Crews ausklingen gelassen.
Am Sonntagmorgen sind wir um circa 8 Uhr aufgestanden und haben uns um 9 Uhr an den Booten getroffen, um sie für einen letzten Lauf fertig zu machen. Um 10:30 Uhr war die Startankündigung auf dem Wasser und es wurde 5 min später gestartet. Der Lauf war mit teilweise wenig Wind und einigen stärkeren Böen geprägt. Der Lauf war für uns eine 14. Platz, der Lauf wurde als Streicher gewertet und ist somit nicht in unser Ergebnis eingeflossen.
Nach einem anstrengen Wochenende, mit Viel Spaß, hatten wir viel Erfolg.
In der Gesamtwertung wurden Karsten Bredt (HYC) und Svenja Thoroe (SYC) zum Sieger ernannt, den zweiten Platz belegten Carsten Wiegel (SCM) und Viviane Flood (SCM), der dritte Platz ging an Jürgen und Nina Schneider (SCJ). Der ABC belegte mit Sebastian (ABC) und Melina Schuhl (SCM) den 6. Platz, mit Tobias Call (ABC) und Leon Meyerdierks (BSC) den 8. Platz, mit Jakob Basilius und Mats Frische (ABC) den 12. Platz, mit Paula Meid und Gwendolyn Menzer (ABC) den 13. Platz und mit Karen Jansen (ABC) und Vivian Eckelmann (BSV’79) den 15. Platz. Paul und ich (ABC) wurden 11. Platz und zusätzlich auch noch das beste Jugendboot aus der Regatta.
Danke an den Segelclub Hansa Münster und die Wettfahrtleitung für eine sehr gute Organisation, ohne welche alles nicht so reibungslos hätte ablaufen können.

Oscar Henn GER 4432

Back To Top