ABC FINN TEAM

01.-02. Dez. 2012 Finn Einhandregatta Töppersee | Drei Finns vom ABC am Start

Bereits im Dezember 2011 waren die ersten beiden Finns vom Aachener Boots Club bei der Nikolausregatta am Töppersee gesichtet worden. Und die brachten so viel Lob über diese alljährlich von der Wassersportgemeinschaft Rumeln-Kaldenhausen ausgerichtet Winterregatta mit nach Hause, dass die ABC Finnflotte seit dem bereits auf sechs Finns angewachsen ist.

 

Gerne wären wir in diesem Jahr mit allen sechs Schiffen zum WKN angereist, hatten wir doch von unserer Vorhut über die enorme Gastfreundschaft, das leckeren Essen und die Windsicherheit des Reviers gehört. Nach einigen körperlichen Ausfällen waren dann immerhin drei Aachener Boote zum Start in Duisburg angetreten.

Bereits bei der Ankunft wurden wir Aachener Neulinge herzlich empfangen und eingewiesen. Im Regattabüro erhielten wir alle notwendigen Anweisungen und Utensilien wie Nikolausmütze und einen Weckemann.

 

In Summe waren 4 Läufe ausgeschrieben und von den 18 gemeldeten Seglern gingen bei gefühlten Minusgraden wirklich 16 Finns an den Start. Regattaleiter Heiner Meier schaltete pünktlich um 12 Uhr zum Start den Wind ein, der mit drei Beaufort aus westlichen Richtungen wehte.

 

So wurden bereits am ersten Tag drei Wettfahrten absolviert, und nach einiger Eingewöhnung an die dem Revier spezifischen Bedingungen und an die dauernden Dé·jà-vus in Form von als Nikolaus verkleideten Finnseglern und Wettfahrtleitern waren alle glücklich auf dem Wasser die Oberschenkel trainieren zu können.

 

Am schnellsten konnte sich Jürgen Deutschmann vom Yachtclub Berlin-Grünau auf die Segelbedingungen einstellen und lag am Ende des ersten Tages mit fünf Punkten auf dem ersten Rang vor Rainer Haaks vom FSD Dortmund 10 Punkte und Jochen Dauber vom Aachener Boots Club mit 13 Punkten. Der Nachwuchssegler Michael Pabst von der Segelvereinigung Kamp-Lintfort beendete den ersten Tag als vierter direkt gefolgt von Klaus Reffelmann WYD Delecke der eine bessere Platzierung durch einem Faupax im zweiten Lauf verpasste.

 

Zur Abendveranstaltung gab es dann Spanferkel und Freibier, und in netter Runde konnten alle auf einen schönen Segeltag zurückblicken.

 

Am Sonntag, nach einem tollen Frühstück mit Lachs und Rührei, dann um zehn Uhr der Start zum letzten Lauf. Nach Kälte und Nieselregen beim Aufbauen schaltete Regattaleiter Heiner Meier den Wind, 3-4 Windstärken und auch die Sonne ein. Mit einer spannenden Startkreuz setzten sich dann die beiden Favoriten aus dem Vortag Jürgen GER 67, Rainer Haacks GER 111 und Jochen Dauber GER 997 vom restlichen Feld ab und entschieden die Regatta unter sich mit folgendem Endergebnis.

 

Ergebnisliste

 

Vielen Dank an den ausrichtenden Club und allen Helfern. Die Aachener Finnflotte hat die beiden Tage sehr genossen und wir hoffen im nächsten Jahr dann mit allen Schiffen an den Start gehen zu können.

 

Und weil es uns so gut gefallen hat möchten wir Euch im Namen des Aachener Boots Club am 01. und 02. Juni 2013 zur ersten ABC Finn Regatta anlässlich der Rurseetage 2013 einladen

 

Mit lieben Grüßen aus Aachen

Jochen Dauber GER 997